>Sitech News
Sitech News

Aktuelle Produkt-Entwicklungen und Praxisberichte

Trimble Earthworks Version 1.5 – Was ist neu?

Die neue Version Earthworks 1.5 bietet einige aus dem GCS900 bekannte sowie neu entwickelte Funktionen und Assistenzsysteme, die die Arbeit der Maschinenführer erheblich vereinfachen, beschleunigen und Mehraufwand vermeiden.

3D-Linien zur Führung

Führung mit 3D-Linien
Führung mit 3D-Linien

Die bisherigen Trimble 3D-Steuerungssysteme- und Versionen berechnen bereits Höhe, Lage oder Neigungen im dreidimensionalen Raum.

Neu ist, dass Earthworks jetzt Linien zur Führung für Bagger und Dozer im Display dreidimensional darstellt. Mit der neuen räumlichen Darstellung bekommt der Fahrer ein noch besseres Gefühl für die zu bearbeitende Geländeform und kann intuitiver und schneller arbeiten. Besonders hilfreich ist die 3D-Linenführung im Leitungsbau oder beim Aushub von Gräben, da auch Kanäle und Leitungen im digitalen Geländemodell als dreidimensionale Linie dargestellt werden

Dozer-Automatik: Höhe und Neigung

Dozer Automatik
Dozer Automatik

Mit der automatischen Steuerung kann der Maschinist, wie gewohnt, die vorgegebenen Modelle oder die einfach selbst zu erstellenden Ebenen im Automatikbetrieb noch schneller herstellen. Er kann sich besser auf den Materialfluss und das Umfeld der Maschine kümmern.

Die neue 3D-Automatik mit der IMU-Sensorik ermöglicht das effiziente Fahren des Dozers nach dem digitalen Geländemodell und beschleunigt die Herstellung von Ebenen, Gefällen oder komplexen Geländeformen erheblich. Oberflächen können in einem Schritt und ohne das sonst übliche Heranarbeiten an die geplante Geländeform hergestellt werden.

Spurführung

Spurführung
Spurführung

Die Funktion dient der Führung zur Herstellung von Ebenen für Fahrbahnen mit Gefälle und erleichtert die Bildung von Kanten, Linien und Bruchanten. Mit der Spurführung können Querneigungen von Böschungen oder Fahrbahnneigungen an einem bestimmten Punkt abgegriffen und beliebig auf andere Geländeteile übertragen werden, ohne sie im Büro eigens zu berechnen. Der Assistent ist besonders hilfreich zum Beispiel beim Aufbau von Straßenschichten und dem abschließenden Anlegen der Neigungsprofile.

Vermeidung von Mehraushub und Unterschneidung

Vermeidung von Mehraushub und Unterschneidung
Vermeidung von Mehraushub und Unterschneidung

In den bisherigen 3D-Maschinensteuerungssystemen und älteren Earthworks-Releases wurde die Schild- oder Schaufelschneide in kleinteiligen Profilen auch unterhalb des herzustellenden Planums geführt. In der neuen Version erfolgt die Führung der Schildunterseite auf der ganzen Breite auf dem höchsten Punkt der herzustellenden Geländeform nach dem digitalen Geländemodell.

Ein zu großer Abtrag oder Aushub, der wieder eingebaut werden müsste, wird vermieden. Das Arbeiten nach dem Geländemodell spart nicht nur den Wiedereinbau, auch werden einmal plangerecht hergestellte Konturen nicht zerstört.

5 Jahre Trimble-Softwaregarantie

Kunden profitieren von der fünfjährigen Softwaregarantie des Herstellers. Durch die künftigen Earthworks-Updates bleibt das Maschinensteuerungssystem auf dem neuesten Stand der Technik.